Multimedia-Vortrag im AEC Ars Electronica Center

Live-Reportagen

Unsere Multimedia-Vorträge präsentieren wir als Live-Reportagen abwechslungsreich und authentisch. Mit feuchten Händen. Und Bildern im Kopf, als wären wir wieder mittendrin – gemeinsam mit euch.

Hunderte Stunden Aufwand stecken im Detail: der professionellen Bildbearbeitung, der Musikauswahl für die passende Stimmung, der journalistischen Recherche, der graphischen Visualisierung und dem Drehbuch für einen Spannungsbogen.

aktuelle Termine

Termine

Melde dich für unseren Newsletter an, dann geben wir dir Bescheid, wenn wir neue Termine haben.

Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

12. Okt 2018

18:00
Linz

Premiere – Die 4000er der Alpen

Wir könnten uns keinen besseren (und vor allem größeren) Rahmen für die Premiere unseres 4000er-Vortrags wünschen, als das Ars Electronica Center. Als besonders Highlight im AEC werden wir euch im Mont Blanc Gebiet mit dem größten Panoramabild der Welt mit 365 Gigapixel herumführen (www.aec.at/center/in2white). ... aber bis dahin, haben wir noch viel zu tun 🙂

Ars Electronica Center

Ars-Electronica-Straße 1
Linz

Google Karte

14. Nov 2018

19:00
Linz

Gratwanderungen beim Alpenverein TK Linz

In der bewährt genütlichen Atmosphäre im TK-Stüberl in Linz dürfen wir unsere beiden Vorträge Nepal und Mont Blanc zeigen.

Alpenverein TK Linz

Herrenstraße 7
Linz

Google Karte

24. Nov 2018


Windischgarsten

Foto & Film Fest

Unser Heimspiel, wo wir vor 3 Jahren unseren ersten Vortrag (Nepal - Ama Dablem) zeigen durften. Daher freut es uns umso mehr, dass wir unseren großen Vortrag über die 4000er wieder hier in Windischgarsten zeigen dürfen.

Kulturhaus Römerfeld

Gleinkerseestraße 13
Windischgarsten

Google Karte

Wenn du an einem Vortrag für deinen Verein, deine Firma, in deinem Ort oder im Rahmen einer Veranstaltung interessiert bist, freuen wir uns auf deine unverbindliche Anfrage!

Anfrage

Die 4000er der Alpen (ab Herbst 2018)

Erlebnisse zwischen Piz Bernina und Barre des Ecrins

Eine junge Frau hebt ihren wohl ernährten Hintern vom Bürosessel und steht zehn Jahre später (und zehn Kilo leichter) auf allen 4000ern der Alpen – als erste Österreicherin. Geplant war das nicht, geglückt ist es trotzdem – und die Journalistin wird selbst zur guten Story. Auf ihrem steilen Weg lernt sie nicht nur die Alpen ausgesprochen gut kennen, sondern auch jenen Seilpartner, mit dem sie die Schlüsselstellen im Tal bewältigen möchte. Marlies Czerny und Andreas Lattner kündigen ihre sicheren Jobs, schlagen ein Leben abseits des Normalwegs ein und holen die Berge mit Text und Bild in ihr Büro.

Auf den 82 Viertausendern zwischen Piz Bernina und Barre des Ecrins erleben sie die Alpen aus packenden Perspektiven. Am 1. Jänner klettert die vertraute Seilschaft mutterseelenalleine auf das Matterhorn, sie fliegt mit dem Gleitschirm von der Vincentpyramide und verbringt ausgesetzte Biwaknächte auf den schwierigsten Graten am Mont Blanc.

Es sind die Sonnenaufgänge mit ihren intensiven Farben, die wild zerklüfteten Gletscher fernab von urigen Bergdörfern und die großartigen Touren in wilder Landschaft, die ihnen den Atem rauben. Wieder bei Luft, erzählen sie von Gletscherrückgängen, Gewittern und ihren Begegnungen mit Hüttenwirtinnen, aber auch mit Bergsteigern, die nie wieder ins Tal zurückkehrten.

Die besonderen Momente stecken in dieser Live-Reportage: jene des Glücks, der Angst, der Freude, der Partnerschaft, der Veränderung, des Muts und der ansteckenden Begeisterung. Dabei geht es nicht um Tempo und Schwierigkeitsgrade, sondern um die Erkenntnis, wie wenig man zum Gipfel des Glücks benötigt. Und dass man es selbst in der Hand hat, sich ein Ziel zu setzen und seinen Weg zu gehen.

Dauer: ca. 90 Minuten
Format: Full-HD / 16:9

Perfekt als Rahmenprogramm für Klubabende oder Veranstaltungen, für Vortragsreihen oder mit anschließender Talkrunde als alleinstehende Multimedia-Präsentation.

(klicken, um Trailer zu starten)

Mont Blanc – The wild side

Ein Berg mit zwei Gesichtern & der mächtigste Grat der Alpen

Mont Blanc – nur wenige Berge bewegen sich dermaßen zwischen Masse und Mythos, zwischen Herausforderung und Überforderung, zwischen Einsamkeit und Erschließung wie der Gigant der Alpen. Er ist ein Berg, der zwei Gesichter zeigt. Wir haben sie beide gesehen. Und tief in die Seele und Abgründe des „weißen Berges“ geblickt.

Im Sommer 2016 reisten wir gleich zweimal zum Mont Blanc, der Frankreich und Italien miteinander verbindet – und von einander trennt. Wir sammelten auf üblichen und unüblichen Routen traumhafte Bilder und Geschichten, die wir mit offenen Augen und einem Augenzwinkern erzählen.

Noch lange, bevor Fotoapparate und elektrisches Licht erfunden wurden, hatten sich die ersten Menschen auf den Mont Blanc gekämpft. Heute wollen jährlich 20.000 Menschen auf den höchsten Punkt der Alpen – manche schaffen es, manche schaffen es nicht. Marlies stand bereits fünf Mal auf 4810 Meter über dem Mittelmeer. Der Höhepunkt war gemeinsam mit Andi nach ihrer Klettertour über den Peuterey-Grat erreicht, der zu einem riesengroßen Abenteuer wurde. Der vielleicht längste Grat der Alpen auf der Südseite des Mont-Blanc-Massivs ist einer der schwierigsten Klassiker an den hohen Alpenbergen. Wie es sich anfühlt, mehrere Biwaknächte ausgesetzt am Grat zu erleben, andere Seilschaften beim Scheitern beobachten zu müssen, selber mit schwierigen Situationen umzugehen und das Ganze dennoch voll zu genießen? Das erzählen wir in dieser Live-Reportage.

Dauer: ca. 45 Minuten
Format: Full-HD / 16:9

Perfekt als Rahmenprogramm für Klubabende oder Veranstaltungen, für Vortragsreihen oder mit anschließender Talkrunde als alleinstehende Multimedia-Präsentation.

Unter dem Titel Gratwanderungen zeigen wir die beiden Vorträge “Mont Blanc – The wild side” und “Nepal – Ama Dablam”. Mit einer Pause dazwischen können wir einen abwechslungsreichen Abend für die Zuseher gestalten.

Nepal – Ama Dablam

Expedition zu unserem Traumberg im erschütterten Nepal

Im Oktober 2015 planen wir voller Vorfreude unsere Expedition, unsere erste große, so richtige Expedition. Hätte da ein halbes zuvor nicht ein verheerendes Erdbeben Nepal erschüttert. Einer unserer Traumberge, die Ama Dablam (6812 m), rückte kurzzeitig in weite Ferne, und das Schicksal zig-tausender Menschen nahm einen tragischen Lauf.

In einem Multimedia-Vortrag nehmen wir euch mit auf unsere Reise ins Ungewisse. Wie stark wurden Land und Leute erschüttert von der Katastrophe? Werden wir unserer steilen Kletterei auf das Matterhorn Nepals gewachsen sein? Und was hat „Herbal Yak Piss“ auf der Getränkekarte zu suchen?

Dauer: ca. 45 Minuten
Format: Full-HD / 16:9

Perfekt als Rahmenprogramm für Klubabende oder Veranstaltungen, für Vortragsreihen oder mit anschließender Talkrunde als alleinstehende Multimedia-Präsentation.

Unter dem Titel Gratwanderungen zeigen wir die beiden Vorträge “Mont Blanc – The wild side” und “Nepal – Ama Dablam”. Mit einer Pause dazwischen können wir einen abwechslungsreichen Abend für die Zuseher gestalten.

Yosemite Valley – The Nose & Half Dome

Granitklettern im Paradies

Inmitten der Big Walls im Yosemite-Nationalpark fühlen sich Kletterer wie im Paradies. Andi vollendete 2013 den Traum, den er 2011 begonnen hatte: Im zweiten Anlauf war er auf dem berühmten und berüchtigten El Capitan eine Nasenlänge voraus. Er kletterte mit zwei Freunden Schorsch und Reini in klassischer Big-Wall-Manier die „Nose“, an der schon viele Kletterlegenden von den Huber-Buam über Lynn Hill Klettergeschichte schrieben.

In wunderschönen Bild- und Videoaufnahmen nimmt er euch mit in die Vertikale. Ein Kilometer voller Abenteuer.

Dauer: ca. 50 Minuten
Format: Full-HD / 16:9

Perfekt als Rahmenprogramm für Klubabende oder Veranstaltungen, für Vortragsreihen oder mit anschließender Talkrunde als alleinstehende Multimedia-Präsentation

(klicken, um Trailer zu starten)

Hike & Fly

Die dritte Dimension am Berg

Es kann alles so federleicht sein: Nach einer Kletter- oder Bergtour den Gleitschirm über den Kopf steigen lassen, drei Schritte zu laufen – und es der Bergdohle gleich machen. Andi erfüllte sich vor sechs Jahren den Traum vom Fliegen – und Marlies fand es nach wiederholtem Alleine-Hinunter-Gehen nicht mehr aus der Luft gegriffen, es selber zu wagen. Heute krönen wir unsere Bergerlebnisse am liebsten mit einem Abflug ins Tal. Ganz so einfach geht das aber nicht immer.

Worauf kommt es an beim Fliegen? Was hat es mit Thermik auf sich? Wie viel wiegt unsere Flugausrüstung? Und wie kommt ein Mensch überhaupt auf die Idee, wie ein Vogel in die Luft zu gehen? In einem Kurz-Vortrag suchen wir Antworten auf diese Fragen und erzählen vom Fliegen in der Pyhrn-Priel-Region und im Ennstal – und darüber hinaus. Bei spektakulären Bildern lassen wir unsere Flügel flattern und kitzeln eure Nerven– denn was ist, wenn auf einem hohen Berg plötzlich die Wolken zuziehen und der Lieblingsmensch alleine am Gipfel zurück bleibt?

Dauer: ca. 15 Minuten
Format: Full-HD / 16:9

Der Vortrag Hike & Fly eignet sich als vor allem als kurzer Beitrag in eurem Programm, oder als Ergänzung zu einem unserer anderen Vortragsthemen.