Über Andreas Lattner

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Andreas Lattner, 27 Blog Beiträge geschrieben.

Mit dem Gleitschirm vom Mont Blanc

Von |2019-10-16T12:41:19+02:0013. September 2019|Hochtouren, Viertausender, Hike/Climb&Fly, Bergsteigen, Allgemein|

Lange haben wir schon davon geträumt: Einmal vom Mont Blanc fliegen. Ein Wunsch, den wohl viele Hike&Fly Piloten hegen. Aber das ist für alle, die nicht gerade in Chamonix wohnen, gar nicht so einfach. Normalerweise freut man sich ja schon, wenn man genügend Urlaub hat, in dem man sich ausreichend akklimatisieren kann und dann [...]

Hike & Fly Kreuzkogel

Von |2019-09-23T13:43:43+02:0013. August 2019|Hike/Climb&Fly|

Ein perfekter Flugberg am Rande des Nationalparks Gesäuse. Wir hatten bisher nur Augen für seinen felsigen Nachbarn, den Admonter Kalbling (der uns schon spannende Flugerlebnisse beschert hat). Eine Wanderung von der Kaiserau auf den westlichen Eckpfeiler der Reichensteingruppe können wir sehr empfehlen - egal ob mit oder ohne Gleitschirm. Kaiserlicher Start [...]

Unser goldener Vortrags-Herbst

Von |2018-12-17T21:46:46+02:0017. Dezember 2018|Hochtouren, Viertausender, Bergsteigen, Gedankengänge, Foto, Allgemein|

Verdächtig ruhig war’s auf dieser Seite seit unserer Pakistan-Expedition. Anstatt auf schroffe Felsen klemmten wir uns zurück in der Heimat hinter den Computer. Die Geschichten von den 4000ern der Alpen haben wir in mehr als eintausend Stunden für euch in unsere neue Live-Reportage gepackt.

Laila Peak, das Herz blüht auf

Von |2018-09-02T16:42:09+02:007. August 2018|Expedition Pakistan|

Grüne Grasbüschel. Bunte Blumen. Auf einmal hüpfte das Herz 8000 Meter hoch. Nach acht Wochen zwischen Moränenschutt und Gletschereis sind wir zurück im Leben. Ihr könnt euch nicht vorstellen, welche Freude wir mit den ersten Farbtupfern in der grauen Landschaft hatten! Ein Moment, der dieser Expedition eine neue Farbe gibt. Blumen. Einfach Blumen. Die lassen [...]

Game over

Von |2018-09-02T16:40:52+02:0031. Juli 2018|Expedition Pakistan|

          Ab Sonntag sollte für uns die Sonne scheinen. Let‘s go! Um zwei Uhr früh starten wir endlich unseren langersehnten Gipfelversuch am Gasherbrum II. Dass uns die ganze Zeit Schneefall begleitet, macht uns zwar stutzig… aber wird bestimmt bald aufhören. Inshallah.   Um 13 Uhr erreichen wir erledigt unser einsames Zelt. [...]

Die letzte Chance

Von |2018-07-27T09:51:51+02:0027. Juli 2018|Expedition Pakistan|

Seit einer Woche regnet es im Basislager - und sogar bis auf 6200 (!) Meter hinauf. Eine verrückte Saison haben wir uns da ausgesucht für unseren ersten Achttausender. Es bleibt dabei, dass GI und GII nur je zwei Besteigungen verzeichnen in dieser Saison. An die 50 Bergsteiger hatten diese Ziele. Die einzigen, die an dieser [...]

Heikle Höhen (traurige Tiefen)

Von |2018-07-13T13:17:35+02:0013. Juli 2018|Expedition Pakistan|

Vom Schneemann sind nicht einmal mehr die Zehen übrig. Nach drei Wochen Schneefall hat sich (jabadabaduuuu!) endlich die Sonne durchgesetzt. Fünf Tage Schönwetter sind angesagt - da verlässt so gut wie jeder, der kann, das Basislager. Selbst der Schnee.   Im ersten Hochlager (auf 5900 Meter) herrscht buntes Treiben. Es wird beraten und gepackt für [...]

Er steht uns einen Spalt offen

Von |2018-07-02T15:44:02+02:0029. Juni 2018|Expedition Pakistan|

  Unsere Beine werden von von den warmen Expeditionsstiefeln beschwert, die mir bis in die Kniekehlen reichen. Ein Schuh alleine wiegt einenhalb Kilo. Mit dem Schnee, der an den Steigeisen pappt, kommt noch ein gefühltes Kilo dazu. Ein Schritt ist ein Horuck-Akt. Ist „anstrengend“ das richtige Wort? Für den nicht enden wollenden Weg ins Lager [...]

Vom Basislager und anderen Schweinereien

Von |2018-06-23T18:50:48+02:0023. Juni 2018|Expedition Pakistan|

Die Freude hätte riesengroß sein sollen. Nach mehr als 100 langen Trekking-Kilometern kamen wir endlich in unserem Basislager auf 5000 Meter über dem Meer an. Der erste Eindruck: ziemlich besch...eiden. Wenn Andi und ich den Reißverschluss unseres Zelts öffnen, dann sehen wir direkt auf das Army Camp. Dieser Anblick trieb mir anfangs sogar Tränen in [...]