partner2018-11-14T10:10:20+00:00

Die Tiroler Gleitschirmschmiede war uns vom Start weg sympathisch. Warum? Weil sie den Hike&Fly-Spirit im Blut haben. Eine große Palette an leichten Schirmen und vor allem diese beiden Flügel: die SuSi3 und das UFO (das ultraleichte Flugobjekt). Wir sind vom Single-Skin überzeugt. Klein genug, um bei fast jeder Kletter- und Hochtour dabei zu sein. Leicht genug, um beim geringsten Windhauch wie von selbst zu starten. Die nur unwesentlich schwerere SuSi3 bringt alle Vorzüge eines “normalen” Gleitschirms mit sich: mehr Speed, um auch bei höheren Windgeschwindigkeiten in die Luft zu gehen und dort zu bleiben, und besseres Gleiten.

www.ad-gliders.com

Beim Bergsport Vasold in Liezen fühlen wir uns seit Jahren bestens beraten, wenn es um Kletterausrüstung oder Funktionsbekleidung geht. Der Fachhändler führt ein großes Sortiment – und was nicht lagernd ist, wird schnell besorgt. Verhext: Man verlässt das Geschäft mit mehr Sachen, als man sich ursprünglich besorgen wollte – oft Stunden später, weil man so viele Freunde und Gleichgesinnte trifft.

www.sport-vasold.at

Diese Marke hat ganz viel Alpinstil. Sie sieht nicht nur gut aus, sie hält auch dicht und warm, wenn es am Berg ungemütlich wird. Manche Teile sind schon seit Jahren unsere Begleiter. Besonders gerne lassen wir die verarbeitete Merino-Wolle an unsere Haut. Trägt sich und duftet auch nach Tagen in der Senkrechten noch angenehm. Vielleicht ja ein Geheimnis unserer Beziehung, weil wir uns deshalb eher selten so richtig anstinken 😉

www.ortovox.com

Spätestens beim Planen einer Expedition kommt man an Exped nicht vorbei. Liegt das vielleicht daran, dass diese Firma die Expertise im Extrembereich sogar im Namen trägt? Als wir für unsere Reise ins Karakorum aufrüsten und bei Fachhändlern und achttausender-erprobten Vertrauenspersonen Materialinfos einholen, hieß es immer wieder: Exped. Vor allem, weil uns so manches Zelt anderer namhafter Hersteller bitter enttäuschte. Von der Schweizer Gründlichkeit überzeugten wir uns in Zürich selbst und freuen uns sehr, dass wir in Pakistan expeditionistisch unterwegs sein dürfen. Sogar einen großen Rucksack für kleine Frauen haben die Eidgenossen im Sortiment – ein Seltenheitswert, den wir ganz besonders zu schätzen wissen.

www.exped.com

Im Regal halten sich die Lowa-Schuhe meist dezent zurück mit ihrem Auftritt, doch erst einmal an den Füßen zeigen sie, was wirklich in ihnen steckt. Sie decken die “Spitze” und die “Breite” ab. Der “6000er-Schuh”, den Marlies von der mit ihr befreundeten Gerlinde Kaltenbrunner bekommen hatte, war bei unserer Nepal-Expedition der Einstieg in diese Fußspur. Wir vertrauen auf die Traditionsmarke, die in Europa produziert, und schätzen die kurzen Wege: im Innviertel hat Lowa seinen Österreich-Sitz.

www.lowa.at

Ski aus unserem Bundesland – darauf fahren wir ab! Das hat selbst Andi als eingefleischten 20-Jahre-lang-Snowboarder überzeugt, wieder auf zwei leichte Bretter zu wechseln.

www.fischersports.com

Alles hatte in einem kleinen Wohnzimmer im Allgäu begonnen und wuchs zu einem Online-Fachshop heran: Wenn es um größere Anschaffungen wie Zelte geht, stehen uns Outdoortrends zur Seite. Ein Grund mehr, auf Westalpen-Durchreise in Marktoberdorf einen Zwischenstopp einzulegen. Das gibt auch Inspiration für neue Touren, weil das Mädel und die Jungs selber so coole Touren unternehmen.

www.outdoortrends.de

Meistens ist es einfach angenehmer, machmal geht ohne “Allradantrieb” gar nix. Bei Komperdell im oberösterreichischen Mondsee wissen die Leute Bescheid, was g’scheite Stöcke brauchen. Auch Weltklasse-Bergsteiger und Skifahrer vertrauen darauf. Können wir nur bestätigen.

www.komperdell.com

The Heat Company Logo

Auf Hochtouren keine frierenden Füße mehr, beim Eisklettern kaum noch ein eiskaltes Händchen: die Wärmepads der heatcompany gehören so fix in den Rucksack wie ein Müsliriegel. Es ist der heatcompany aus Altenmarkt zu verdanken, dass der Spaßfaktor an kalten Tagen nicht in den Keller rutscht.

www.theheatcompany.com

Spätestens auf längeren Wegstrecken wollen wir nicht mehr ohne Headstart auskommen. In diesem Getränk stecken nicht nur gesundheitsfördernde natürliche Inhaltsstoffe, sondern auch viel Knowhow und Herzblut. Noch besser, dass die Firmenzentrale in unserer Gegend liegt und der Besitzer bereits ein langjähriger Wegbegleiter ist.

www.headstart.at